Elektromagnetische Felder – Allgegenwärtige Strahlung

Elektromagnetische Felder (EMF) umgeben uns täglich – sowohl künstliche als auch natürliche. Künstliche EMF treten überall dort auf, wo eine Spannung anliegt oder Strom fließt. Unterschieden wird zwischen Gleichfeldern sowie nieder- und hochfrequenten Wechselfeldern. Obwohl Menschen Magnetfelder nicht wahrnehmen können, gehen von EMF in bestimmten Fällen Gesundheitsgefährdungen aus. Wir sind privat und im Berufsalltag permanent…

Mehr erfahren

Unfallrisiko Müdigkeit – Erholsamer Schlaf für mehr Sicherheit

Wer ausreichend und gut schläft, kann sich besser konzentrieren und macht weniger Fehler – bei der Arbeit, in der Freizeit und unterwegs.  Von Barbara Hirschwald und Dr. Frank Bochmann (Institut für Arbeitsschutz der DGUV (IFA), Bereich Angewandte Epidemiologie) Studien von Schlafforschern zeigen: Eine Schlafdauer von mindestens sieben Stunden pro Nacht ist optimal für Erwachsene. Denn…

Mehr erfahren

Giftiges Schwermetall – Arbeiten mit bleihaltigen Stoffen

Blei ist aufgrund seiner leichten Verformbarkeit und seines niedrigen Schmelzpunkts eines der am längsten verwendeten Metalle überhaupt. Bereits in der Bronzezeit wurde es zusammen mit Kupfer in Legierungen verwendet. In der Branche Glas und Keramik wird Blei auch heute noch auf vielfältige Weise eingesetzt. Allerdings sind beim Umgang mit dem giftigen Schwermetall und seinen Verbindungen…

Mehr erfahren

Schadstoffe im Gebäudebestand – Asbest, noch immer ein Problem?

Die Verwendung von asbesthaltigen Materialien ist seit fast 30 Jahren verboten. Allerdings stellt der gefährliche Stoff auch heute noch bei Abbruch-, Sanierungs- und Instandhaltungsarbeiten an älteren Gebäuden eine Herausforderung dar. So findet sich Asbest beispielsweise noch in Putzen, Spachtelmassen, Fliesenklebern oder Fensterkitt. Bei Arbeiten an asbesthaltigen Bauteilen erlaubt die Gefahrstoffverordnung allerdings „emissionsarme Tätigkeiten“. Inzwischen gibt…

Mehr erfahren

Impfstoff-Ampullen – Rohrglas für Lebensretter

Immer, wenn ein Impfstoff von BioNTech, Moderna oder AstraZeneca die Arztpraxen oder Impfzentren erreicht, ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass das Glas­fläschchen der Impfampullen von einer deutschen Firma stammt. Der Werkstoff, der hier zum Einsatz kommt, wurde bereits vor über 100 Jahren entwickelt.  Glas – die erste Wahl für pharmazeutische Verpackungen Das hochreine Borosilikatglas wurde 1887…

Mehr erfahren

Staubschutz – so einfach ist das?!

Nicht immer lässt sich verhindern, dass Staub am Arbeitsplatz entsteht. In solchen Fällen kommt es auf wirksamen Staubschutz für die Beschäftigten an. Die Herausforderung besteht darin, die einzelnen staubmindernden Maßnahmen und Techniken zu einem Gesamtkonzept zusammenzuführen. Dadurch können sie sich ergänzen, ineinandergreifen und ihre optimale Wirkung entfalten. Staub ist anders als die meisten anderen Gefahrstoffe.…

Mehr erfahren